Unterhaltung durch den Tamada

Abgestimmt und im Vorgespräch mit euch abgesprochen führt der Hochzeitsmoderator die Hochzeit nach euren Wünschen durch und kombiniert internationale, russische und deutsche Traditionen mit modernem Entertainment. Warum eure Hochzeit so wird, wie ihr sie euch vorstellt? Weil wir eure Wünsche mit unserem Know-How umsetzen, dabei gezielt auf die Stimmung auf der Feier eingehen und immer flexibel und spontan sind!

Was macht uns aus?

Viele Brautpaare die uns oder mich selbst nicht live erlebt haben, fragen des Öfteren, was uns ausmacht? Wir glauben, es sind folgende Punkte:

  1. Die Hochzeit wird absolut nach den Wünschen des Brautpaares gestaltet
  2. Moderne Durchführung, aber mit Einbau von traditionellen Punkten
  3. Trainierte Aussprache (ausgebildetete Moderation durch Vocal-Coaching)
  4. Tausende zufriedene Gäste und Brautpaare (siehe Bewertungen)
  5. Passende, animierende und interessante Moderation auf akzentfreier russischer oder deutscher Sprache durch den Hochzeitsmoderator (Tamada)
  6. Und… weil wir Hochzeiten lieben!

Tamada, Hochzeitsmoderator, Entertainer – wer ist wer?

Es gibt den einen oder anderen Dienstleister, der den Begriff „Tamada“ als Schimpfwort empfindet… und einfach so dahergeholt ist dies (leider) auch nicht. In Deutschland ist es leider durch unprofessionelle Künstler und Hobbymoderatoren dazu gekommen, dass der Begriff Tamada nicht mehr dafür steht, was es einmal war. Um die Entwicklung des Tamada nachvollziehen zu können, müssen wir etwas auf die Geschichte schauen.

Ein Tamada war früher (und sollte es eigentlich heute noch sein) der Planer der Hochzeit bzw. des Ablaufes vor Ort, der Unterhalter der Gäste, die Stützte für das Brautpaar und die Kontaktperson zwischen Band, Catering, Location, Service, der Gäste und dem Brautpaar. Einige der heutigen Hobbytamadas haben jedoch nie von Grund auf von guten Tamadas gelernt, reflektieren sich nicht selber, hören nicht auf andere und ziehen ihr Programm so durch, wie sie es sich vorstellen, dass es gut sei. Dann werden Spiele beim Essen gemacht und die Gäste non-stop „belästigt“, dauerthaf wird das Mikrofon ohne Sinn und Verstand benutzt und die eventuellen Geschmacksverinnerungen oder Selbstdarstellungen des DJs oder der Band werden mit einem niveaulosen Spruch unter der Gürtellinie überspielt, am besten noch mit Akzent. Das ist der Grund, warum sich viele gute Tamadas heutzutage Hochzeitsmoderatoren nennen.

Wir sind der Meinung, dass der Begriff Tamada bestehen bleiben sollte. Denn ein Auto war auch vor 100 Jahren ein Auto, obwohl dies mit früher nicht zu vergleichen ist. Jetzt ist es einfach nur zeitangepasst – moderner, entwickelter, auf Wünsche des Kunden zugeschnitten – trotzdem hat es wie damals 4 Räder und ein Lenkrad und heisst immer noch Auto.

Ob wir uns also jetzt Tamada, Entertainer oder Hochzeitsmoderator nennen, macht an sich keinen Unterschied. Das wichtigste ist immer: die Leistung und Qualität muss passen und der Künstler muss mit dem Brautpaar harmonieren. Wie eben bei den Autos…nicht jeder will immer einen SUV Fahren, aber auch nicht jeder will einen Kleinwagen haben. Eure Hochzeit soll individuell sein und wir glauben, wir sind der richtige Partner dafür.